mit kraftvollen Schritten in die Zukunft!

Als erste Organisation im Kanton Luzern erhielt luniq Anfang 2021 die Anerkennung für das Erbringen von ambulanten Fachleistungen. Mit dieser Anerkennung durch den Kanton ist die Finanzierung unserer Dienstleistung dank der bereits erfolgten Gesetzesanpassung zukünftig möglich. Dieses Etappenziel hat den Vorstand dazu bewogen, grundsätzliche Überlegungen zur Zukunft des Vereins zu machen.

Es freut uns sehr, dass wir im Vorstand neue Kräfte willkommen heissen dürfen. Fleur Matson, Kevin Duss und die bisherige Projektleiterin Caroline Rey werden ab August 2021 ebenfalls Teil der Vereinsführung sein. Diese drei Vorstandsmitglieder werden dann auch die operativen Geschicke von luniq gestalten. Den drei jungen Fachpersonen aus der Sozialpädagogik und der Soziokultur ist es ein Herzensanliegen, die Angebote von luniq weiterhin so auszurichten, dass Menschen mit Behinderung so wohnen können, wie sie es möchten. Das operative Team wird strategisch durch den bisherigen Vorstand unterstützt. Michael Ledergerber, Gründungsmitglied und Präsident von luniq, gibt sein Amt nach 6 Jahren weiter an Caroline Rey. Er wird aber weiterhin als Vorstandsmitglied bei luniq bleiben. Für seine engagierte Arbeit danken wir Michael herzlich.

Leider nicht mehr Teil von luniq sind Isabella Johann und Denise Lanz. Beide haben sich entschieden, neue Herausforderungen anzunehmen. Engagiert haben sie sich für die Nutzenden und für die Idee von luniq eingesetzt. Auch haben sie entscheidend dazu beigetragen, die notwendigen Strukturen zu schaffen und dem Projekt luniq ein starkes Fundament für die Zukunft zu bauen. Dafür danken wir Isabella Johann und Denise Lanz herzlich.

Luniq freut sich, im neuen Team kraftvolle Schritte in die Zukunft zu machen.

Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Sommer und grüssen herzlich!

Marc Busch, Kevin Duss, Denise Lanz, Michael Ledergerber, Isabella Johann, Fleur Matson, Corinne Odermatt, Caroline Rey, Daniel Schaufelberger & Christian Vogt

Falls sie näher an unserem Projekt interessiert sind oder zur Umsetzung beitragen möchten, freuen wir uns, sie kennen zu lernen.